Kopfschmerzen nur links (oder rechts)

Wenn Kopfschmerzen nur links oder nur rechts auftreten, spricht man von einseitigen Kopfschmerzen. Einseitige Kopfschmerzen können mitunter sehr heftig ausfallen. Wenn einseitige Kopfschmerzen erstmalig bzw. sehr intensiv auftreten, sollte deshalb ein Arzt konsultiert werden.

Kopfschmerzen links treten oft bei Migräne oder Cluster-Kopfschmerzen auf

Wenn Kopfschmerzen nur auf der linken Seite des Kopfes auftreten, können verschiedene Ursachen dahinter stecken. Außerdem können sich die Schmerzen auch unterschiedlich äußern. Sie können dumpf, ziehend, pochend, stechend oder hämmernd sein.

Kopfschmerzen links bei Migräne

Ein bezeichnendes Merkmal einer Migräne-Erkrankung sind einseitige Kopfschmerzen. Während einer Attacke treten Schmerzen immer nur einseitig auf. Dabei werden die Patienten von so heftigen Schmerzen geplagt, dass oft nur Medikamente und absolute Ruhe helfen. Migräne ist allerdings nicht auf eine Seite fixiert. Es kann durchaus sein, dass sich die Kopfschmerzen bei einem Anfall auf der linken Seite festsetzen und beim nächsten Mal die rechte Seite des Kopfes betroffen ist.

Clusterkopfschmerzen: Wenn es links hämmert und sticht

Auch bei Cluster-Kopfschmerzen sind einseitige Schmerzen eines der wichtigsten Kriterien. Neben den oft als extrem heftigen Schmerzen auf einer Seite ist meist auch das Auge betroffen. Es tränt und rötet sich.

Weitere Krankheiten und Syndrome, die mit Kopfschmerzen links einhergehen

Neben Migräne und Cluster-Kopfschmerzen sind weitere Krankheiten bekannt, bei denen die Kopfschmerzen typischerweise nur einseitig auftreten.

Die paroxysmale Hemikranie

Die paroxysmalen Hemikranie äußert sich in starken einseitigen Kopfschmerzen. Meist dauern die Attacken wenige Minuten bis maximal eine halbe Stunde. Zur Behandlung wird der Wirkstoff Indometacin eingesetzt.

Das Costen-Syndrom

Das Costen-Syndrom ist durch einseitige Schmerzen an den Schläfen gekennzeichnet. Der Grund für die Schmerzen liegt im Kiefergelenk. Oft führt nächtliches Zähneknirschen zu den Problemen. Ein Besuch beim Zahnarzt kann hier Klarheit und Abhilfe schaffen. Meist verbessert das nächtliche Tragen einer speziell angepassten Zahnschiene die Beschwerden enorm.

Das SUNCT-Syndrom

Das SUNCT-Syndrom ist eine Abkürzung für Short-lasting Unilateral Neuralgiform headache with Conjunctival injection and Tearing. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ziemlich kurze, einseitige Kopfschmerzattacken gepaart mit tränenden Augen oder einer Rötung der Augen.

Traumen und Verletzungen

Wenn du einen starken Schlag auf die linke Seite deines Kopfs bekommen hast, ist es klar, woher die Schmerzen kommen. Im besten Fall kühlst du die Stelle und ruhst dich etwas aus. In der Regel heilen die Beschwerden schnell wieder von selbst ab. Wenn zu den Kopfschmerzen auf der linken Seite allerdings Übelkeit, Schwindel, Erbrechen oder andere Symptome dazukommen, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Die Behandlung von einseitigen Kopfschmerzen

Da sich hinter einseitigen Kopfschmerzen verschiedene Ursachen verbergen, ist auch die Behandlung unterschiedlich. Handelt es sich um Migräne kommen neben NSAR-Schmerzmitteln oft Triptane zum Einsatz. Bei Clusterkopfschmerzen helfen Triptane oder die Gabe von Sauerstoff. Und generell gilt bei Kopfschmerzen, dass sich ein regelmäßiger, gesunder Lebensstil mit viel Bewegung positiv auf die Beschwerden auswirkt.

In Kürze: Was bedeuten Kopfschmerzen links

  • Kopfschmerzen, die nur links oder nur rechts auftreten, sind charakteristisch bei Migräne und Cluster-Kopfschmerz

  • Auch Krankheiten wie die paroxysmale Hemikranie, das SUNCT-Syndrom und das Costen-Syndrom äußern sich in einseitigen Kopfschmerzen

  • Wenn die Schmerzen sehr plötzlich und heftig auftreten, solltest du einen Arzt aufsuchen

Weitere Blogbeiträge:

Kopfschmerzen Lösung Sidebar

© 2021